1 A

Lisa S., Martina G., Aida M.

 

 

Wie soll ich das wissen,wenn ich es noch nie versucht hab?“
Pippi Langstrumpf

Schwerpunkte:

  • Herzensbildung
  • wertschätzende Kommunikation
  • Gemeinsam sind wir stark!
  • Diversität als Gewinn (er)leben

Unterrichtsformen:

  • gebundener Unterricht
  • offenes, handlungsorientiertes Lernen
  • Buchstabentage
  • Lernwortarbeit nach Marlene Walter
  • soziales Lernen

Lehrausgänge:

  • Brot backen am Biohof Wiesinger
  • Obst und Gemüse ernten in der Gärtnerei Jakubek
  • Führung durch das Haus der Musik
  • Streichelzoo Cobenzl
  • Bewegungsnachmittag im Motorikpark u.v.m.

Projekte:

  • Sozial-emotionales Lernen mit dem „kleinen WIR“
  • Recycling/Upcycling – Workshop
  • Naturforscher unterwegs

Freizeit:

  • Bewegungsspiele im Freien
  • Kreative Basteleinheiten
  • Entspannungssequenzen
  • Freies Spiel

 

1 B

Sabine K., Vera L., Gordana T., Aksenija B.

 

 

Schwerpunkte:

Unterrichtsformen:

Lehrausgänge:

Projekte:

Freizeit:

 

2 A

Petra S., Margarete U., Samuel S., Esra-Gül K.

Unsere Klasse ist eine Gemeinschaft, in der wir voneinander und miteinander lernen. Wir halten zusammen und versuchen durch respektvollen Umgang uns gegenseitig zu helfen.

Schwerpunkte:

  • Jahrgangsklasse mit vermehrt sportlichem Angebot
  • aktives Lernen im Schulgarten

Unterrichtsformen:

  • offenes Lernen mit Programmarbeit
  • gebundener Unterricht
  • Projektunterricht
  • Stationenbetrieb

Lehrausgänge:

  • Ausflüge bei jedem Wetter in die Natur
  • Eislaufen
  • Theater
  • Kino
  • Museen und Ausstellungen
  • Sportveranstaltungen

Projekte:

  • Ugotchi – Gesundheitsprogramm
  • Lesenacht
  • Projektwoche
  • Känguru der Mathematik,

Freizeit:

  • pädagogische Betreuung mit Spielen im Freien
  • gemeinsames und freies Spiel im eigenen Gruppenraum
  • bei Bedarf Lernhilfe

2 B

Anika E., Margarete U. und Amir G.

 

 

 

Wir wollen eine gute Klassengemeinschaft sein. Bei uns darf man Fehler machen – so macht das Lernen Freude und die Fehler werden immer weniger!

Schwerpunkte:

  • Jahrgangsklasse mit vermehrt kreativem Angebot
  • Umweltbildung
  • Stärkenorientierung – jede*r kann etwas gut!

Unterrichtsformen:

  • gebundener Unterricht
  • Tages- und Wochenpläne, Stationenbetrieb
  • Handlungsorientierter Unterricht
  • Projektunterricht

Lehrausgänge:

  • Ausflüge in die Natur, forschen und entdecken
  • Spielplatz und Schulgarten
  • Theater
  • Museen und Ausstellungen

Projekte:

  • Lesewoche
  • Forschertag

Freizeit:

  • Viel Bewegung im Freien und im eigenen Gruppenraum
  • Freies und angeleitetes Spiel
  • Neues ausprobieren (z.B. Diabolo, Ukulele)
  • Hausübungshilfe

2 C

Julia B., Doris M., Niki H.-A.

 

 

 

 

Wir sind alle anders. Wir sind alle einzigartig!

Schwerpunkte:

  • Jahrgangsklasse mit Schwerpunkt Gemeinschaft und Diversität
  • Soziales Lernen

Unterrichtsformen:

  • Gebundener Unterricht
  • Offenes Lernen im Stationenbetrieb
  • Partnerarbeit
  • Erarbeitung in Kleingruppen
  • Active Learning

Lehrausgänge:

  • Einmal im Monat
  • Natur erleben
  • Museen und Ausstellungen
  • Workshops passend zu Wochenthemen
  • Theaterbesuche

Projekte:

  • Lesewoche
  • Sicher unterwegs auf der Straße

Freizeit:

  • Künstlerisches Gestalten
  • Englisch
  • Geschichten vorlesen
  • Bewegung im Turnsaal und im Freien
  • Spiele und Spaß

3 B

Sigrid D., Martina G., Elisabeth R., Lukas K.

 

Wir sind die Tiger der 2 B.

In unserer Klassengemeinschaft halten wir zusammen und helfen uns gegenseitig. Wir lernen voneinander und wollen Spaß dabei haben.

 

Schwerpunkte: Jahrgangsklasse mit vermehrt sportlichem Angebot

Unterrichtsformen:

  • offenes Lernen und gebundener Unterricht
  • Projektunterricht
  • interaktiver Englischunterricht

Lehrausgänge:

  • Ausflüge in die Natur
  • Eislaufen
  • Theater
  • Kino
  • Museen und Ausstellungen

Projekte:

  • Ugotchi – Gesundheitsprogramm
  • Teilnahme an Sportbewerben
  • Projektwoche in der 4. Klasse

Freizeit:

  • liebevolle Betreuung mit Spielen im Freien
  • gemeinsames und freies Spiel
  • bei Bedarf Lernhilfe

4 A

Gabriele M., Gabriele K., Ilona W. und Mesut Ü.

 

 

Schwerpunkte:

  • Integration

Unterrichtsformen:

  • Tagesplan
  • Lernwort-Programm
  • einander helfen
  • Lernen und Üben - Selbstkontrolle - offenes Arbeiten

Lehrausgänge:

  • in der Natur
  • am Spielplatz
  • im Schulgarten

Projekte:

  • TOP - Tiergestützte Outdoorpädagogik
  • Hochbeet - im Schulgarten im Jahreskreis

Freizeit:

4 B

Angelika S., Sandra F., Erika I., Petzibär (Klassenmaskottchen)

 

 

 

Die Bärenklasse im 4. Jahr
… und wir haben noch viel vor!!!

4 Jahre Bärenklasse bedeutet:

4 Jahre Schreiben, Rechnen und Lesen

4 Jahre Sachunterricht

4 Jahre Turnen und Singen

4 Jahre Theateraufführungen

4 Jahre Werken und Zeichnen

4 Jahre Englisch

4 Jahre Lehrausgänge und Projekte

4 Jahre Spiel, Spaß und Freunde

4 Jahre Arbeit am Computer

4 Jahre Aufpassen und Speichern

Das sind 40 gemeinsame „Bärenjahre“!

Schwerpunkte: Wir sind die 4b Bärenklasse Gemeinschaft und Kommunikation

Unterrichtsformen:

  • gebundener Unterricht
  • offenes Arbeiten mit einem Programm
  • handlungsorientierter Unterricht mit "Kopf, Herz und Hand"
  • möglichst viel Bewegung im Freien
  • Einbinden von Studierenden der KPH Strebersdorf

Lehrausgänge:

  • Abo Theater Akzent
  • Eislaufen
  • Zoom Kindermuseum, A1 Internet Campus, Carnuntum, Römermuseum, Motorikpark
    Wien - Innere Stadt, Schönbrunn, Wagenburg, Stephansdom

Projekte:

  • selbst aufgeführte Theaterstücke (Weihnachten, Schulschluss)
  • in Planung: Projekttage in Roseggers Waldheimat (Mai/Juni 2023)
  • Schulgartenbeet

Freizeit: Erikas Kreativität kennt keine Grenzen – neben viel Bewegung an der frischen Luft wird gebastelt, dekoriert und experimentiert (z.B. Monate ohne Spielsachen - dafür mit besonders viel Bastelmaterial)

MSK A

Astrid K., Hamdi

 

 

 

 

 

BEGEISTERUNG.

Wir staunen und fragen, denken und entwickeln, erfahren und gestalten – in Gemeinschaft Natur, Kultur und Bewegung.

Vom Lesen lernen zur Literaturbegegnungen, vom Rechnen lernen zum logischen Problem lösen, vom Schrifterwerb zur Schreibfreude, von der Beobachtung zum Verständnis, vom Faktenwissen zum Orientierungswissen.

 

Schwerpunkte:

  • Freude am Lesen entwickeln und stärken (tägliches Vorlesen, Literaturpause)
  • Erziehung zum Umweltbewusstsein (z. B. Hefteinbände aus Stoff)
  • Werkbegeisterung schaffen und ausleben (versch. Materialien, Werkzeuge und Techniken kennenlernen)

Unterrichtsformen:

  • Programmarbeit
  • Projektunterricht
  • offenes Arbeiten
  • Erarbeitungsphasen in Kleingruppen

Lehrausgänge:

  • Museen und Ausstellungen passend zum Jahresprojekt
  • Theaterbesuche

Projekte:

  • Lesenacht
  • Projekttage in österreichische Nationalparks
  • Beet im Schulgarten
  • Theaterspielen
  • „Natur und Kunst im Einklang“: Naturerfahrungen sammeln mit künstlerischen Schwerpunkten

Freizeit:

  • Freie Zeitgestaltung
  • Kunst und Natur
  • Gruppenspiele
  • Sport und Bewegung
  • viel Bewegung im Park
  • Bauchtanzkurs
  • Ausflüge
  • Unterstützung bei den Hausübungen
  • Besuch des jährlichen Kinderfilmfestivals und Literatur für junge LeserInnen
  • Gegenseitiger Respekt unter den Kindern und freie Meinungsäußerung stehen bei uns im Mittelpunkt

MSK B

Karin M., Manuela D., und Emir C.

In der MSKB herrscht ein sehr familiäres Klassenklima. Die Kinder erwerben hohe soziale Kompetenz. Individuelles Lernen nach eigenem Tempo, ohne Grenze nach oben erzeugt bei Kindern, Eltern und Lehrerteam hohe Zufriedenheit.

Schwerpunkte:

  • Kinder bestimmen Jahresthemen und Projektthemen mit /Aktuelles aus Umwelt und Zuhause wird integriert
  • Lernjahrübergreifendes Zusammenarbeiten der Kinder während der Arbeitszeit
  • Etappenziele (Alternative zu Schularbeiten im 4.Lernjahr)

Unterrichtsformen:

    Vorbereitete Umgebung

  • Programmarbeit
  • Freiarbeit
  • Trainingseinheiten
  • Kreis

Lehrausgänge:

  • Lernen vor Ort; viele Lehrausgänge, passend zu Wochenthemen und Projekten

Projekte:

  • Sachunterricht in Projektform mit Besuch passender Ausstellungen oder Theatervorführungen (Bsp. Theater Akzent Abo)
  • Projekttage in der Natur; Projektwoche, Waldschule…
  • Gemeinsames Gestalten und Feiern von Festen
  • Lesenacht

Freizeit:

Ausgleich zwischen gelenkter Freizeit und freiem Spiel, viel Bewegung an der frischen Luft

MSK C

Bettina D., Verena E.-H., Esra A.

 

 

 

 

 

 

Wir ermöglichen Kindern so viel Freiraum wie möglich und setzen Grenzen, wo sie notwendig sind.

Die Kinder lernen bei uns voneinander, miteinander aber auch selbständig.

Beim Lernen als auch im sozialen Kontext können die Kinder von der Heterogenität der Gruppe profitieren.

Maria Montessori hat u.a. Einfluss auf unsere Arbeit und darf an dieser Stelle zitiert werden:

Hilf mir, es selbst zu tun.
Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es allein tun.
Hab Geduld meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich
mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir Fehler und Anstrengung zu,
denn daraus kann ich lernen.

Schwerpunkte:

  • Klassenlektüre (gemeinsames Lesen und Vorlesen)
  • Erzählkreis
  • Bewegung im Freien
  • Buchvorstellungen und Referate
  • monatliche Geburtstagsfeiern
  • Stilleübungen
  • Weihnachtsfeier
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Partnerkinder (Peergroup als wesentliche Ressource)
  • Spiel- und Bewegungspausen
  • soziales Lernen
  • respektvolles Miteinander
  • wohlwollende, entspannte Atmosphäre
  • innere Differenzierung nach Leistungsstand
  • Begabungsförderung
  • Materialarbeit (u.a. Montessori)

Unterrichtsformen:

  • Sitzkreis als zentrales Element
  • Wochplanarbeit
  • gebundene Sequenzen in der Kleingruppe
  • PartnerInnenarbeit

Lehrausgänge:

  • mind. 1x monatlich (Natur, Sport, Kultur usw.)

Projekte:

  • Projekttage alle 2 Jahre

Freizeit:

  • Förderung der Gemeinschaft
  • Persönlichkeit stärken
  • Kreativität fördern
  • Zur Bewegung motivieren
  • Interkulturelle Kompetenz stärken
  • Kommunikationsfähigkeit verbessern
  • Toleranz fördern
  • Teamfähigkeit stärken
  • Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung: Bewegung im Freien,
  • Gesellschaftsspiele, gemeinsames Basteln, Zeichnen,
  • Musizieren, und vieles mehr…

MSK D

Lukas S., Anita U.

 

 

 

 

 

Zweimal jährlich treffen wir einander (Eltern, Kinder, Anita und Lukas) bei unserem gemütlichen Come2gether.

Schwerpunkte:

  • In einem menschlichen und wertschätzenden Klassenklima miteinander und voneinander lernen

Unterrichtsformen:

  • Selbstständiges Arbeiten mit Wochenplan
  • Erarbeitungsphasen in Kleingruppen
  • Gruppenarbeiten
  • Partnerarbeiten

Lehrausgänge:

  • einmal im Monat 
  • lernen außerhalb der Klasse
  • vier bis fünf Eislauftermine

Projekte:

  • abenteuerreiche Projekttage gibt es bei uns jedes Jahr
  • Papierfliegerwettbewerb, der Wiener Kinderlauf, die Teilnahme am Öffi-Award und unsere plastikfreie Woche

Freizeit:

  • Malen, Basteln, Lego, Playmobil, Kapla, Fußball, Bewegung im Park, Kreisspiele, Geschichten, Theater, Rollenspiele, uvm.
  • Aktueller Schwerpunkt: Theaterspiel (und natürlich viel Zeit im Freien verbringen)

MSK E

Carina F., Elisabeth R., Ilknur G.

 

 

 

 

 

Unsere Klasse zeichnet sich durch humorvolles und respektvolles Miteinander aus. Wir sind interessiert an der Kunst und am historischen Hintergrund in jedem Bereich. Wir beleuchten ebenso Teilaspekte, da wir die Welt als großes Ganzes sehen.

Schwerpunkte:

  • Montessoriklasse

Unterrichtsformen:

  • Wochenplanarbeit
  • Gesamtunterricht mit allen Schulstufen

Lehrausgänge:

  • einmal im Monat (Museen, Spielplätze, uvm.)

Projekte:

  • schulbezogen
  • Sprache sehen und lesen - ÖGS in der Volksschule

Freizeit:

  • Verschiedene Spieleecken
  • Jeden Donnerstag „Quiz für Kinder- Allgemeinwissen":
    Wissen wird hier in spielerischer und leicht verständlicher Form vermittelt
  • Freude und Aktivitäten
  • Bewegung - Indoor sowie Outdoor

MSK LG

Elisabeth R.- L., Merve E., Philipp E.

 

 

 

 

 

 

Bunt gemischt, verschiedenen Alters, das sind wir, die MSK LG.

Uns verbindet nicht nur der Schulalltag mit spannenden Themen, sondern auch ein fröhliches, herzliches und humorvolles Miteinander.

Schwerpunkte:

  • Soziales Lernen
  • Feste Feiern im Jahreskreis + gemeinsames Gestalten

Unterrichtsformen:

  • Freiarbeit
  • Tagesplan
  • Erarbeitung in Kleingruppen
  • Offenes Lernen
  • Gruppenarbeiten, Partnerarbeiten

Lehrausgänge:

  • passend zum Sachunterrichtsprojekt
  • ZOOM
  • Bio-Bauernhof
  • Theaterbesuche
  • Museum
  • Eislaufen

Projekte:

  • Projekttage: Segeln an der Alten Donau

Freizeit:

  • Sinnvolles freies Spielen,
  • AIKIDO
  • pflichtbewusster Umgang mit dem Aquarium im Freizeitraum,
  • Musik
  • Aktivitäten (z.B.: Brettspiele, Basteln, Experimente)